»  Ausdrucken (PDF)      »  Fenster schließen

Unterwasserrugby Torpedo Dresden

c/o Thomas Jordan, Hauptstraße 85, 01920 Steina

SPIELBERICHT

30. September 2007

Sechste inoffizielle ostdeutsche Meisterschaften in Berlin
ERFOLGREICHER SAISONAUFTAKT FÜR TORPEDO DRESDEN

Pressemeldung:

Nach drei zweiten Plätzen in den letzten fünf Jahren konnte die Mannschaft von Torpedo Dresden erstmalig den Titel des Ostdeutschen Meisters im Unterwasserrugby erringen. Bei der traditionell in Berlin ausgerichteten Offenen Ostdeutschen Meisterschaft konnte man sich ganz knapp, nur durch ein mehr erzieltes Tor gegen die Sporttaucher aus Berlin durchsetzen. Der direkte Vergleich gegen die Berliner ging zwar mit 0:1 verloren, doch konnten die Dresdner die anderen fünf Teams aus Berlin, Pößneck, Paderborn und Rostock in den Gruppenspielen deutlich bezwingen. Herausragender Torschütze für Dresden war Nils Stiller mit vier Toren. Mit diesem Erfolg zu Beginn der neuen Saison kann Torpedo Dresden motiviert in die Begegnungen der ersten Bundesliga gehen und um den erneuten Klassenerhalt kämpfen.

PS: Das erste Tor der Saison für Torpedo erzielte Norbert gegen den BUR-Torwart Winne.




© Torpedo Dresden e. V.  2017
V.i.S.d.P.: Norbert Marwan, Amtsstraße 18a, D-14469 Potsdam
URL dieses Dokumentes: http://www.torpedo-dresden.de/spielberichte.php?wettkampf=2007-09-30