»  Ausdrucken (PDF)      »  Fenster schließen

Unterwasserrugby Torpedo Dresden

c/o Thomas Jordan, Hauptstraße 85, 01920 Steina

SPIELBERICHT

18. März 2006

4. Spieltag 2. Bundesliga Nord in Paderborn
TORPEDO DRESDEN WIEDER ERSTKLASSIG!

Nach dem Abschluß des letzten Spieltages der 2. Bundesliga Nord im Unterwasserrugby steht Torpedo Dresden abermals als Aufsteiger fest. Der Tabellenerste konnte sich durch den besseren direkten Vergleich gegen die punktgleiche Mannschaft aus Paderborn durchsetzen. Damit feiern die Dresdner den dritten Aufstieg in die 1. Bundesliga nach 2002 und 2004. Die Basis des diesmaligen Erfolges war wiederum die mannschaftliche Geschlossenheit und eine breite Offensivkraft, die auf alle Mannschaftsteile verteilt war. Herausragende Torschützen in dieser Saison waren für die Torpedos Peter Jordan vor seinem Bruder Thomas Jordan und Lars Richter. Auch die Defensive konnte mit nur sieben Gegentoren überzeugen. Ausschlaggebend für das Endergebnis war die starke Vorstellung der Dresdner bei ihrem Heimturnier in Dresden, bei dem sie die Paderborner mit 10:0 besiegen konnten. Für die Unterstützung bei der Austragung des Turniers gilt besonderer Dank an die Leitung der Schwimmhalle an Freiberger Straße.

Thomas


Das Endergebnis 2. Bundesliga Nord:

Platz  Mannschaft Punkte Tore Spiele
1.Torpedo Dresden  18:2  117:7 10
2. SV Paderborn 18:2 134:18 10
3. DUC Berlin 12:8 25:55 10
4. Rostock 7:13 27:56 10
5. Stelle 5:15 29:100 10
6. ST Berlin 2 0:20 8:104 10

Torschützen Torpedo Dresden in dieser Saison:

» Torschützen Saison 2005/2006






© Torpedo Dresden e. V.  2017
V.i.S.d.P.: Norbert Marwan, Amtsstraße 18a, D-14469 Potsdam
URL dieses Dokumentes: http://www.torpedo-dresden.de/spielberichte.php?wettkampf=2006-03-18