»  Ausdrucken (PDF)      »  Fenster schließen

Unterwasserrugby Torpedo Dresden

c/o Thomas Jordan, Hauptstraße 85, 01920 Steina

SPIELBERICHT

12. Juni 2005

Europameisterschaft in Helsinki
DEUTSCHE DAMEN SIND VIZE-EUROPAMEISTER IM UNTERWASSER-RUGBY

Pressemeldung:

Bei den Europameisterschaften im Unterwasser-Rugby in Helsinki konnte der amtierende Welt- und Europameister Deutschland bei den Damen den Titel nicht verteidigen. Neuer Europameister wurde Norwegen. Mit der Radebergerin Heide Böhm und der Hallenserin Antje Mau konnten zwei ehemalige Spielerinnen von Torpedo Dresden den Vizetitel erreichen. Den dritten Platz belegte Schweden vor Dänemark. In der Männerkonkurrenz hat sich die jahrelange Dominanz der nordeuropäischen Teams bestätigt. Neuer Europameister wurde Finnland vor Norwegen und Schweden. Das deutsche Herren-Team belegte nach starker Vorrunde den vierten Platz und versucht nun mit einer verjüngten Mannschaft den schmalen Abstand zu den ersten drei Mannschaften zu reduzieren.

Thomas J.






© Torpedo Dresden e. V.  2017
V.i.S.d.P.: Norbert Marwan, Amtsstraße 18a, D-14469 Potsdam
URL dieses Dokumentes: http://www.torpedo-dresden.de/spielberichte.php?wettkampf=2005-06-12