»  Ausdrucken (PDF)      »  Fenster schließen

Unterwasserrugby Torpedo Dresden

c/o Thomas Jordan, Hauptstraße 85, 01920 Steina

SPIELBERICHT

August 2002

HOCHWASSERSCHADEN IN DER TRAININGSHALLE

Kein Training für Torpedo Dresden möglich
Der überflutete Hauptbahnhof von Dresden.

Das Hochwasser in Dresden hat den Keller der Springer-Halle am Freiberger Platz, die einzige Trainingshalle unserer Mannschaft von Torpedo Dresden, überflutet. Dadurch ist die gesamte Elektrik ausgefallen und muß repariert werden. Jedoch ist der Zeitpunkt völlig unklar, weil erstens kein Geld dafüfur vorhanden ist und zweitens die Springerhalle von der Stadt nicht zu den wichtigeren Objekten gezählt wird, die saniert werden müssen. Und das alles zu unserer ersten Saison in der 1. Bundesliga, wo wir ganz besonders trainieren müssten.

Daher ist zur Zeit für uns kein normales Training möglich. Bis zur Schließung der Freibäder konnten wir diese als (eher ungeeignete und kalte) Ausweichmöglichkeit nutzen. Für ein weiteres Training müssen Trainingszeiten in anderen Hallen teuer erkauft werden. Daneben versuchen wir, zu so vielen Turnieren wie möglich zu fahren (was aber neben den Fahrtkosten vor allem eine Zeitfrage ist).

Wenn Sie uns unterstützen wollen, wenden Sie sich bitte an mail(AT)torpedo-dresden.de; wir würden uns auch über Spenden freuen.

Empfänger:Torpedo Dresden e.V.
Konto.:151001145
BLZ:85055142 (Stadtsparkasse Dresden)
Stichwort:Hochwasserhilfe

Vielen herzlichen Dank an alle, die uns mit Einladungen zu Turnieren und materieller Unterstützung geholfen haben!






© Torpedo Dresden e. V.  2017
V.i.S.d.P.: Norbert Marwan, Amtsstraße 18a, D-14469 Potsdam
URL dieses Dokumentes: http://www.torpedo-dresden.de/spielberichte.php?wettkampf=2002-08-xx